Was versteht man unter einem ausgeglichenen Markt?

Normale Marktsituation
Bei einem ausgeglichenen Markt für Backwetten liegt die Prozentsumme so gut wie immer über 100% und für Lay-Wetten so gut wie immer unter 100%. Je näher sich die Prozentsummen an 100% annähern, umso „fairer“ sind die Wetten bzw. die hierfür angebotenen Quoten.

 

Neutrale Marksituation
Wäre die Summe in einem dieser beiden Märkte (Back oder Lay) exakt 100%, wäre das für alle am Wetten Beteiligten ein Nullsummenspiel, sowohl für den Buchmacher als auch für den Wettannehmer.

 

Inverse Situation
Liegt die Prozentsumme bei einer Backwette unter 100%, so ist dies gleichzusetzen mit einem sicheren Verlust für den Buchmacher und dementsprechend einem sicheren Gewinn (Surebet) für den Wettannehmer; bei einer Lay-Wette trifft dies zu, wenn die Summe über 100% liegt.

 

Hier ein Beispiel einer normalen Marksituation anhand einer 3-Wege-Wette:
Die Quoten betragen für ein Sieg der Heimmannschaft 1,95, für ein Remis 3,45 und für einen Sieg der Gastmannschaft 3,35. Die Summe der aus den Quoten umgerechneten Prozentwahrscheinlichkeiten beträgt hier 110,12%.

 

Für die Lay-Seite ergibt sich bei der gleichen Wette folgendes Quotenbild: 2,3 und 3,8 und 3,6. Hier beträgt der umgerechnete Wert nun 97,57%.

Posted by: philtalk.de on Category: Markt